Gadenverein.de

Gadenverein
Geldersheim e. V.


sumi-e: Neue Bilder von Dorothee Wittmann-Klemm

Am 17.Januar stellt Dorothee Wittmann-Klemm ihre japanischen Tuschebilder aus unter dem Titel „sumi-e“.

Beginn der Vernissage: 19:30 Uhr.

bild1
sumi-e

neue Bilder in japanischer Tusche

Mit neuen Bildern in der Technik japanischer Tuschmalerei  überrascht Dorothee Wittmann-Klemm in der Gadengalerie Geldersheim.
Weiterlesen »

Von Claudia am 01.10.2013 um 12:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.954 views


„Frauen sind anders – Männer nicht“, Kabarett mit Matthias Machwerk

Am 18. Januar präsentiert Matthias Machwerk sein Kabarett „Frauen sind anders – Männer nicht“.

Machwerk Plakat A2 Frauen 1

MATTHIAS MACHWERK ist der Gerd Müller des Geschlechterkampfes. Als humoriger Stoßstürmer geht er dorthin, wo es wehtut…zu den Frauen. Sie sind des Mannes liebste Jagdtrophäe. Deshalb folgt er ihnen in überteuerte Bars, begleitet sie durch endlose Kaufhäuser, macht sich zum Otto oder zu einem Anderen. Für eine Frau tut ein Mann alles, bis sie die Eigene ist. Dann hat er sie und es hat ihn und dann kommen Fragen: Warum will sie ständig spazieren gehen? Wieso schließt sie am Nachmittag die Wohnungstür ab? Verpassen Sie nicht ein Gag-Feuerwerk über Männer, Frauen und andere Katastrophen.

Die Presse schrieb: „…Scharfzüngig, frech, virtuos, knallharter Humor,hinterhältiger Feinsinn, Comedy vom Feinsten.”Pressestimmen + Videos unter: www.matthias-machwerk.de

Beginn der Veranstaltung: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr.

Von Claudia
am 01.10.2013 um 11:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.133 views


„Designte Fotos“ von Herbert Götz

zpfile000Am 7. März eröffnet Herbert Götz in der Gadengalerie Geldersheim seine Ausstellung unter dem Titel: „Designte Fotos“.

Götz fing bereits mit 10 Jahren an zu fotografieren und hat seitdem sein Können ständig weiterentwickelt. In der „analogen Zeit“, als Fotografien noch sehr teuer waren, hat sich der Künstler ein eigenes Labor eingerichtet und gelernt, wie man Fotos nachträglich bearbeiten kann. Mit dem Auftreten von Grafikprogrammen hat er dann begonnen, seine Aufnahmen künstlerisch zu verändern. Es entstanden seine „designten Fotos“. So ergab sich ein vielfältiges Feld an Gestaltungsmöglichkeiten und Götz hat hier seinen ganz eigenen Stil entwickelt – angefangen von Tier- und Pflanzenportraits bis hin zu beeindruckenden Landschaftsbildern.

Die Galerie ist mit dieser Ausstellung ab 9. März sonntags von 15 – 17 Uhr geöffnet bis einschließlich 20. April. Die Vernissage beginnt am 7. März pünktlich um 19:30

Von Claudia
am 01.10.2013 um 10:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.302 views


Weinprobe mit Winzer Karl Müller

Am 8. März bietet der Gadenverein in den Gaden Geldersheim eine Weinprobe an. Zur Verkostung kommen Weine aus dem Weingut Müller aus Volkach. Dieses Weingut bietet prämierte Weiß- und Rotweine, die an eigenen naturnahen Weinbergen erzeugt werden. Im Familienweingut werden Tradition und Moderne verbunden, um anspruchsvolle Weine zu gewinnen. Siehe auch http://www.frankenweingut.de/

Während der Weinprobe spielen die Schlapperflicker aus Geldersheim  ihre fränkischen Musikstücke und sorgen für gute, stimmungsvolle Unterhaltung. (http://www.heimatverein-geldersheim.de/tag/schlapperflicker/)

Kommen Sie und verkosten Sie in gastfreundlicher Runde mit Gertrud und Karl Müller ausgesuchte Spezialitäten und genießen Sie dabei die heimatliche Musik von den Schlapperflickern!

Einlass ab 19:00 Uhr; Kartenvorbestellung bis spätestens 5. März unter 09721/806165

Von Claudia
am 01.10.2013 um 09:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 954 views


Der gefrorene Moment – Licht malt Bilder – Fotoarbeiten

Schwarz-Weiß-Fotografie in der Gadengalerie

Ab 25. April stellt Boris Wagner  seine Fotoarbeiten in der Gadengalerie Geldersheim aus unter dem Titel: „Der gefrorene Moment. Licht malt Bilder.“

Der Schauspieler und Regisseur kam durch Zufall zum Fotografieren. Er hat sein Wissen und Können immer weiter entwickelt und zeigt nun seine schwarz-weißen Fotografien, die den Betrachter in eine andere Welt entführen. So sagt er selbst:

„Zum Malen fehlt mir das Talent. Das Licht malt für mich. Ich schaue, warte, suche den Moment, um das Bild, das sich mir bietet, festzuhalten. Ein Baum, ein Feld, ein Körper. Ein Schatten, eine Silhouette. Form und Struktur. Linie und Fläche. Schwarz und Weiß. Das ist das Sichtbare. Die Poesie liegt dahinter, davor, dazwischen. Der gefrorene, verdichtete Moment gibt mir Zeit und Raum zur Betrachtung. So nähere ich mich den Dingen. Und der Poesie.“

Die poetischen Bilder sind jeden Sonntag von 15 bis 17 Uhr in der Gadengalerie  zu besichtigen und zwar am 27.04., 04.05., 11.05., 18.05.,25.05. und am 01.06.2014.

Die Vernissage beginnt am 25. April  um 19:30 Uhr.

Ich ist ein BaumTitel: „Ich ist ein Baum“

Von Claudia
am 01.10.2013 um 08:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.207 views


Bilder aus fremden Kulturen

KalimeraAb 6. Juni stellt Katharina Olszewski ihre Bilder in der Gadengalerie Geldersheim aus. Als Kunsterzieherin war sie immer bemüht, den jungen Menschen „Flügel zu geben, damit sie in der Welt der Erwachsenen zurechtkommen“. Die Lehrerin aus Stockstadt hat seit ihrer Pensionierung endlich Zeit, sich selbst der Malerei zu widmen. In ihren Bildern werden Stimmungen und Eindrücke verarbeitet, die sie überwiegend auf Reisen erlebt.   Dabei spielen Begegnungen mit den Menschen und ihrer Kultur eine große Rolle. Aber auch heimische Entdeckungen inspirieren Olszewski zu Experimenten mit Pinsel, Farbe und anderen Materialien.

Die Vernissage ist am 6. Juni um 19:30. An den folgenden Sonntagen ist die Ausstellung zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr zu besichtigen bis einschließlich 20. Juli 2014.

Von Claudia
am 01.10.2013 um 07:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 20141 Kommentar » • 1.239 views


16. Geldersheimer Bluesnight

Der Gadenverein konnte den Blueser Wolfgang Kalb für die 16. Bluesnight am 07. Juni 2014  gewinnen.

Seit fast 35 Jahren spielt und singt Wolfgang Kalb akusti­schen Blues, vorwiegend Country Blues, angereichert durch Ragtimes, Gospelsongs oder auch Jazzballaden. Im Fin­gerpickingstil oder mit der Bottleneckspielweise auf der Dobro­gi­tarre (Resonatorgi­tarre) inter­pretiert er die Lieder der alten Meister auf eigene Weise, verändert Musik und Texte und passt sie an seine per­sönli­che Situation an. Sein Repertoire um­fasst die Spielweisen seiner Vorbil­der wie Blind Blake, Ro­bert Johnson, Mississippi John Hurt und anderen Vertretern des Country Blues aus den 20er und 30er Jahren. Unüberhör­bar sind allerdings auch die musikalischen Einflüsse von Muddy Waters oder von John Lee Hooker. Seine Stimme gilt als ehrlich, persönlich und authentisch, trotzdem ist er den Originalen sehr nahe.

Bei Auftritten Ende der 70er bis Mitte der 90er Jahre teilte er sich die Bühne neben regionalen Künstlern wie Martin Philippi aus Nürnberg auch mit den Bluesgrößen wie Cham­pion Jack Dupree, Louisi­ana Red oder Blind John Davis.  Nach einer mehrjährigen Konzertpause tourt er seit ca. mehreren Jah­ren wieder und ist zu einer festen Größe der deutschen Country Blues Szene geworden.

Neben den etablierten Bluesfestivals gastiert er regelmäßig in den renommierten Jazzclubs Deutschlands, Österreichs und der Schweiz (z.B. New Orleans Jazz Festival in Wendelstein, Schmölzer Bluestage, Jazz-Weekends, Bluesnacht Meppen, Jazz T(w)oday, New Orleans Festival Fürth, Jazzclub Salz­burg, Bühler Bluesclub, Schweiz, etc.). Heuer gastierte er auch beim Summer Blues Festival in Basel oder beim Magic Blues-Festival bei Locarno als support für die R & B Allstars (ehemalige Spencer Davis Group). Erzählungen über den Blues, die Entstehun­g der Lieder und persönliche Erfahrungen ergänzen bei Konzerten die musi­kalische Reise durch die Geschichte dieser Musik.

image007

Siehe auch: www.wolfgangkalb.de

Beginn: 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr

Von Claudia
am 01.10.2013 um 06:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 20141 Kommentar » • 1.952 views


Bilder aus der alten Heimat

Geldersheim-3

Bilder aus der alten Heimat

Nach der Sommerpause eröffnet Günter Fleischhauer in der Gadengalerie Geldersheim am 12. September unter der Rubrik „Kunst aus Geldersheim“ seine Ausstellung mit dem Titel: „Bilder aus der alten Heimat“.

Der gebürtige Schweinfurter hat 16 Jahre in Geldersheim gelebt. Er ist verheiratet mit der Geldersheimerin Rita, geb. Zeisner, einer Enkelin des ehemaligen Bürgermeisters Zeisner. Als Vorsitzender des Turngaus Schweinfurt/Hassberge musste er viele Urkunden schreiben. Diese gestaltete er selbst, nicht nur um Kosten zu sparen, sondern vor allem, um seine Werke von den anderen abzuheben. Als passionierter Turner (heute Turnbezirksvoritzender von Oberbayern) malte er immer wieder Sportszenen und intensivierte so seine Malerei von Stadt- und Dorfansichten. Die Werke in Aquarell, Öl, Acryl, Gouache und Kohle zeigen Motive aus Geldersheim, Schweinfurt und der näheren Umgebung.

Die Bilder sind immer sonntags von 15 – 17 Uhr zu sehen bis einschließlich 12. Oktober 2014.

Von Claudia
am 01.10.2013 um 05:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.196 views


Gadenfest

Gaden

20 Jahre Gadenverein: Open-Air-Konzert am Gadenfest

Am 28. September 2014 findet wieder das jährliche Gadenfest vor der malerischen Kulisse der Kirchgaden statt. Da der Verein in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, hat der Gadenverein sich etwas Besonderes einfallen lassen: Um 15:00 Uhr gibt es ein Open-Air-Konzert von den Musikern des Vereins „Blauer Eumel“ (www.der-blaue-eumel.de). Der „Blaue Eumel“ ist ein blauer Transporter mit Anhänger, auf dem ein weißer Flügel steht.

Es kommen bekannte und unbekannte Werke aus der klassischen Kammermusik ebenso zur Darbietung wie Gesang, Jazz, aber auch Theaterszenen, Balladen und Gedichte. Dabei entsteht neben (und aus) den bekannten und bewährten Formen immer wieder spannendes Neues.
aktuellen Projekten ab. So bleiben die Das genaue Programm eines Auftritts hängt immer von den jeweils beteiligten Künstlern und ihren Konzerte stets abwechslungsreich und lebendig.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

 

HERZLICHEN DANK FÜR DIE ZAHLREICHEN KUCHENSPENDEN!

Das Wetter war fantastisch und wir hatten einen Besucherrekord. Das freut uns alle sehr.

Vielen Dank auch an die Künstler des „Blauen Eumel“ (www.der-blaueeumel.de), die uns ein wunderbares Konzert dargeboten haben!

Von Claudia
am 01.10.2013 um 04:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.328 views


Ich seh die Welt mit meinen Augen – Radierungen von Felice Casper

Neue Radierungen von Felice Casper in der Gadengalerie
DSC00055-2

Am 17. Oktober präsentiert Felice Casper ihre farbenprächtigen Radierungen zum 2. Mal unter dem Titel „Ich seh‘ die Welt mit meinen Augen“ in der Gadengalerie Geldersheim. Seit ihrer letzten Ausstellung 2009 hat sie wieder viele neue Arbeiten geschaffen, die sie nun der Öffentlichkeit vorstellen möchte. Diese sind noch farbintensiver und ausdruckstärker und fangen Stimmungen ein aus Caspers Reisen nach Sizilien, Tunesien, der Türkei und der Insel Krk(Kroatien), ergänzt durch Motive aus Unterfranken.

Die Farbradierungen sind immer sonntags von 15 – 17 Uhr in der Gadengalerie zu besichtigen bis einschließlich 16. November. Die Vernissage am 17. Oktober beginnt pünktlich um 19:30. Kunstinteressierte und Gäste sind herzlich willkommen.

Vernissage: 17. Oktober 2014; Beginn 19:30 Uhr.

Von Claudia
am 01.10.2013 um 03:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.183 views


Internationale Chansons und Lieder aus den 20er und 30er Jahren

Duo_Ver_a_LuzDuo „Ver a Luz“: Internationale Chansons

Am 18. Oktober tritt in den Gaden das Duo „Ver a Luz“ auf mit Internationalen Chansons und Liedern aus den 20er und 30er Jahren. Lutz Kettnaker und Vera Keel haben die Stücke neu arrangiert.

Beeindruckend ist die Vielseitigkeit der Sängerin Vera Keel. In Lissabon aufgewachsen, ist sie mit portugiesischen und brasilianischen Canções ebenso vertraut wie mit französischen Chansons und Jazz-Standards, wobei deutsche Lieder in ihrer Muttersprache auch nicht fehlen. Ihre Erfahrung als Schauspielerin teilt sich ungebremst in ihrer Performance mit.

Aus der Feder des Pianisten Lutz Kettnaker stammen die fein ausgearbeiteten, vom Jazz inspirierten Arrangements, die ihm Platz einräumen für seine Improvisationsfreude. Die Musik bekommt dadurch einen neuen, aktuellen Anstrich. Das Programm wird durch einige Solo-Klavierstücke bereichert. Die spürbare Spielfreude der beiden Musiker wirkt vom ersten Klang an ansteckend.

„Lassen Sie sich von unserer Musik berühren!“

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr.

Von Claudia
am 01.10.2013 um 02:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.160 views


Malerei, impressionistisch interpretiert

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 21. November 2014 stellt Martin Staab aus Rottershausen seine „Malerei – impressionistisch interpretiert“ in der Gadengalerie Geldersheim aus. Staab besucht seit mehreren Jahren Kurse in Öl- und Acrylmalerei bei dem Bad Kissinger Künstler Carlo Catoni. Mit ihm zusammen hat er etliche Malreisen in die Toscana unternommen. Dort hat er viele Inspirationen erhalten und sie nach Art der Impressionisten in seinen Bildern umgesetzt.

Die Ausstellung ist sonntags geöffnet von 15 bis 17 Uhr bis einschließlich 21. Dezember 1214. Die Vernissage am 21. 11. beginnt pünktlich um 19:30. Alle Kunstfreunde sind herzlich eingeladen.

Beginn: 19:30

Von Claudia
am 01.10.2013 um 01:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.255 views


18. Galderschummer Weihnacht

MauleranderKonzertzither 1Zur diesjährigen 18. Galderschummer Weihnacht am 20.12.2014 spielt Wolfgang Mauler, Goldbach, auf seiner Konzertzither.
Der verzaubernde Klang der Zither ist für viele Menschen verbunden mit Ruhe, Geborgenheit und dem Gefühl von Harmonie. Am liebsten spielt Wolfgang Mauler meditative Stücke zur Advents- und Weihnachtszeit.
Gleichwohl kommen auch die echten Weihnachtslieder an diesem Abend nicht zu kurz.
Freuen Sie sich auf einen besonderen Abend mit einem – in unserer Region – außergewöhnlichen Instrument!

Beginn: 20:00, Einlass 19:00 Uhr.

Von Claudia
am 01.10.2013 um 00:01 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2014kommentieren » • 1.262 views


 

(c) 2009 Linux-Neuling.de