Gadenverein.de

Gadenverein
Geldersheim e. V.


Landschaften – Aquarelle von Erwin Gutermuth

Nachdem im letzten Jahr die Ausstellung coronabedingt ausfallen musste, gibt es nun einen neuen Anlauf, wenn auch ohne Vernissage.

Ab 13. Februar findet die Ausstellung mit Aquarellen von Erwin Guthermuth in der Gadengalerie Geldersheim statt.  Bitte beachten Sie , dass ein Besuch der Ausstellung nur entsprechend der aktuell gültigen Corona- Regelungen möglich ist (auf jeden Fall 2G, eventuell mit Test oder geboostert). Eine Anmeldung unter 09721 58924 ist erforderlich. Die Galerie ist sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet bis einschließlich 13. März.

 

 

Kultureller Frühling beim Gadenverein Geldersheim

Eben noch hat die Märzsonne in den Geldersheimer Gaden die Nase gekitzelt – und dann wurde man entführt in die sommerliche Provence mit Lavendelfeldern oder auf schneebedeckte Schweizer Gipfel. Dies ermöglichte die gelungene Kooperation des Gadenvereins Geldersheim e. V. mit dem Schonunger Aquarellisten Erwin Gutermuth, der „Impressionen aus Nah und Fern“ an den vergangenen Wochenenden ausstellte und seine Besucher begeisterte. Die in dem rustikalen, sehr gepflegten Gebäude gekonnt zur Schau gestellten Gemälde zeigten exemplarisch Gutermuths künstlerisches Schaffen der letzten 20 Jahre auf, geprägt von großer Fingerfertigkeit und Beobachtungsgeschick. Auf seinen Bildern spielt er mit Tiefe und Kontrast, mit Floralem und Monumentalem, mit Stimmungen und Spiegelungen, mit Motiven aus Nah und Fern. Der Hobbymaler nimmt Inspirationen von zahlreichen Wohnmobilreisen in den Fokus: In den ideal ausgeleuchteten Räumlichkeiten gesellte er Betrachtungen des Danziger Hafens zur Steilküste der Ostsee bei Hiddensee, Ansichten der Lissabonner Altstadt zur Lagunenstadt Venedig. Die vielen Besucher erkannten jedoch auch Schweinfurter Impressionen wie Peterstirn, Schloss Mainberg, Marktplatz oder fränkische Bauwerke wie Kloster Münsterschwarzach und das Nürnberger Weinstadel, die durch Detailtreue oder stimmungsvolle Aura zu berühren wissen. Kunst findet auch in schwierigen Zeiten ihr Publikum, wie diese Ausstellung im kleinen, aber sehr feinen Rahmen unter Beweis gestellt hat.

 

 

„Impressionen aus Nah und Fern“
Kommentar von Patrick Melber

Schemenhaft spiegeln sich herbstlich bunte Blätter im silbernen Verlauf des Mains. In der Ferne thront Schloß Mainberg über den Weinbergen. Die Peterstirn Richtung Schweinfurt ist an den zwei charakteristischen Türmen zu erkennen. Der hoch über die Silhouette der Stadt aufragende Turm der Heilig Geist-Kirche verrät den Blick über Schweinfurt von der Maininsel aus.

Gleich daneben entführen malerische Ansichten den Betrachter in die engen Gassen Venedigs, auf die sonnigen Hügel Lissabons, in den Hafen von Danzig. Ein nebelverhangener Herbstwald, üppige Arrangements farbenfroher Blumen, eine verschneite Winterlandschaft fangen gekonnt die Stimmung der jeweiligen Jahreszeit ein. Doch dazwischen finden sich auch immer wieder Bilder zu ernsten Themen, wie die Außerbetriebnahme des AKW Grafenrheinfeld im Zuge der Energiewende oder der tragische Flugzeugabsturz ohne Überlebende über Frankreich im Jahr 2015.
Impressionen aus Nah und Fern begegnen dem Besucher im heimischen „Atelier“ des Schonunger Künstlers Erwin Gutermuth. „Als Künstler würde ich mich nicht bezeichnen“, lacht Gutermuth,“eher als Hobbymaler“. Seit Beendigung seiner beruflichen Tätigkeit geht der 78jährige Autodidakt diesem Hobby nun schon mit Leidenschaft nach. „Mich begeistern die schönen Ecken unserer fränkischen Heimat ebenso sehr wie die oft verborgenen Reize anderer Länder oder die detailreiche Schönheit der Natur“ erklärte er die thematische Vielfalt seiner Bilder. Nur der Technik der Aquarellmalerei ist Erwin Gutermuth über all die Jahre treu geblieben. Für ihn persönlich bieten Aquarellfarben die beste Möglichkeit umzusetzen was er mit seinen Bildern zum Ausdruck bringen möchte.
Ein Teil dieser nahezu unerschöpflichen Vielfalt an Farben, Formen, Ein- und Ausblicken aus dem kreativen Schaffen Erwin Gutermuths ist in der Gadengalerie Geldersheim zu bewundern. Es lohnt sich!

Patrick Melber

Von Claudia am 16.01.2022 um 12:00 Uhr gespeichert unter Jahres-Programm 2022kommentieren » • 511 views


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

 

(c) 2009 Linux-Neuling.de